Sechs Tipps bei Erkältung


  1. Erkältungsviren verschaffen sich zumeist über die Nasenschleimhäute Zutritt zum Körper. Wird die Nase schön feucht gehalten, beispielsweise mit einem Meerwasser-Nasenspray, fällt es dem Organismus wesentlich leichter, diesen Angriff abzuwehren.
  2. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung eingenommen, können homöopathische Arzneimittel wie zum Beispiel metavirulent® (rezeptfrei in der Apotheke) zu einer raschen Linderung der Symptome beitragen oder sogar den Infekt im Anfangsstadium stoppen.
  3. Viel trinken, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Während Tees mit Spitzwegerich und Thymian die Bronchien beruhigen, lindert eine heiße Zitrone mit Honig die Halsschmerzen.
  4. Eine selbst gemachte Hühnerbrühe hilft gegen die "laufende" Nase. Die entzündungshemmende Wirkung der Brühe wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Ganz nebenbei befeuchtet der heiße Dampf die Schleimhäute, was den Abfluss des Sekretes in den Atemwegen fördert.
  5. Nasenspülungen sind wie "Händewaschen” für die Nasenschleimhaut und bewirken deren Abschwellen sowie die Reduktion der Nasensekretion.
  6. Generell sollte man bei einer Erkältung das Rauchen vermeiden, denn es verschlimmert Erkältungssymptome, weil es die Bewegung der Flimmerhärchen in der Nase hemmt.

Mit diesen Tipps lassen sich Infekte der Atemwege oftmals bereits im Anfangsstadium stoppen, so dass Sie schon bald wieder das Frühlingswetter genießen können.


Pflichtangaben

metavirulent® Mischung. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. metavirulent® Mischung enthält 37 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt  oder Apotheker. meta Fackler Arzneimittel GmbH, Philipp-Reis-Str. 3, D-31832 Springe. (01/15)