Leila Künzel und Alexander Martin


Mit metavirulent® im Gepäck durch die Saison 2018 und zur Ironman Weltmeisterschaft nach Hawaii

Leila Künzel

Triathletin und Trainerin

Größte Erfolge

  • 2. Platz AK – Ironman 70.3 China 2017
  • 4. Platz AK – Ironman Wales 2017
  • 3. Platz AK – Ironman Weymouth 2016
  • 1. Platz AK – Ironman Maastricht 2015
  • 4. Platz AK – Ironman Frankfurt 2015
  • 1. Platz Neuseen Triathlon 2017
  • Gesamtsiegerin Neuseenhero  Challenge Leipzig 2017
  • 3. Platz Sparkassen Challenge (8 Rennen) 2017 

Alexander Martin

Triathlet

Größte Erfolge

  • 1. Platz AK – Ironman 70.3 China 2017
  • 11. Platz AK – Ironman Wales 2017
  • 7. Platz AK– Ironman Weymouth 2016
  • 5. Platz AK – Ironman Maastricht 2015
  • Sieger Goitzsche Marathon 2:47 h 2018
  • 5. Platz Leipzig Marathon 2:57 h 2018
  • Gesamtsieger der Sparkassen Challenge von 2014 – 2018
  • Sieger Neuseenhero Challenge Leipzig

Interview

Leila Künzel und Alexander Martin freuen sich auf die Zusammenarbeit mit meta Fackler und bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen. In einem Interview stellen sie sich und ihre aktuellen Ziele vor und erzählen von ihren Erfahrungen mit metavirulent®

 

Leila und Alex, seit wann trainiert Ihr gemeinsam und was ist Eure Motivation?

 

Leila: Seit 8 Jahren schwimmen wir Seite an Seite, lassen uns gemeinsam auf dem Rad den Wind um die Nase wehen und laufen durch unsere faszinierende Welt. Triathlon ist unsere Leidenschaft und damit versuchen wir möglichst viele Menschen zu erreichen, zu begeistern und mitzunehmen.

 

Seid Ihr Berufssportler?

 

Alex: Nein, wir haben beide einen Vollzeitjob. Trotzdem trainieren wir in unserer Freizeit vor Langdistanz-Wettkämpfen  ca. 15-20 Stunden pro Woche. Run - Job - Swim – Bike – Run – Eat – Sleep - so ungefähr sieht ein Tag bei uns aus.

 

Das kling nach einer sehr zeitintensiven Vorbereitung. Wie bekommt Ihr Job, Familie und Training unter einen Hut?

 

Leila: Freunde und Familie sind uns wichtig und damit diese nicht zu kurz kommen, werden gemeinsame Trainingseinheiten geplant, gibt es lange Radtouren zur Familie oder wir werden beim Laufen von ihnen begleitet.  Wir sind eines der wenigen Paare, die sich bereits zum zweiten Mal gemeinsam für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifiziert hat. In den nächsten Monaten werden wir Euch darüber auf dem Laufenden halten.

 

Alex, wie sieht dein derzeitiger Trainingsalltag aus?

 

Alex: Ich fange um 5 Uhr an zu arbeiten, bei uns in der Firma ist gerade Hochsaison. Um auf meine wöchentlichen Laufkilometer zu kommen, schnüre ich ab und zu schon um 4 Uhr die Laufschuhe und nutze meinen Arbeitsweg für eine Trainingseinheit. Am Abend gibt es dann noch eine Laufeinheit, so komme ich auf 80 – 110 Laufkilometer in der Woche. 

Mein Ziel im Frühjahr war der Leipzig Marathon und ich wollte an meine Marathonbestzeit anknüpfen. Mit 2:48 h und Platz 5 bin ich auf einem guten Weg Richtung Ironman Hawaii. 

 

Und wie sieht der aktuelle Trainingsalltag bei Leila aus?

 

Leila: Ich bin auch ein Early Bird. Eine erste Trainingseinheit absolviere ich gern schon vor der Arbeit! So startet der Tag für mich perfekt. Dienstags und Donnerstags gehe ich um 6:30 Uhr schwimmen und an den anderen Tagen verabrede ich mich morgens mit FreundInnen zum Laufen. So kann ich am Abend noch eine Einheit absolvieren und zum Beispiel mit Alex oder Freunden gemeinsam Rad fahren. Oder man hat Zeit für die ganz normalen alltäglichen Dinge!

 

Leila, bitte erzähl uns etwas über das Projekt „Fräulein Triathlon“!

 

Leila: Ende letzten Jahres hatte ich die Idee anderen Frauen den Triathlonsport näher zu bringen. Begeisterung fand ich bei meinen Freundinnen, mit denen ich zusammen Trainingseinheiten bzw. den Sport betreibe. Wir haben das Projekt „Fräulein Triathlon“ gestartet und drei Events dieses Jahr geplant. Zusätzlich gibt es gemeinsame Radausfahrten, Schwimmtrainings und Lauftrainings.

Sport verbindet, hält gesund und das wollen wir in die Welt tragen.

 

Wie seid Ihr auf meta Fackler bzw. metavirulent® aufmerksam geworden?

 

Alex: Wir bewegen uns in der Natur und so liegt es sehr nahe, dass wir auf Naturheilmittel vertrauen. Seit vielen Jahren ist unser Credo: „Immer auf den Körper hören." So kommen wir verletzungsfrei und gesund durch die Saison. Unser Heilpraktiker empfahl uns vor längerer Zeit metavirulent® und wir waren von Anfang an begeistert. 

 

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit metavirulent® gemacht?

 

Leila: Nicht nur wir, auch unser Immunsystem erbringt Höchstleistungen und muss topfit sein. Bei längeren Ausdauereinheiten im Winter und auch nach sehr intensiven Trainingsphasen nehmen wir metavirulent® prophylaktisch. Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht und uns Erkältungen vom Leib gehalten. Wenn man bei den kleinsten Anzeichen gleich zu metavirulent® greift, bekommt man diese schnell wieder in den Griff. Perfekt!

  

Wie sieht eure diesjährige Wettkampfplanung aus?

 

Alex: Dieses Jahr ist alles auf den Ironman Hawaii im Oktober ausgerichtet! Wir werden als Vorbereitung nationale Lauf-, Rad-, und Triatlonwettkämpfe absolvieren! Unter anderem sind bis jetzt die Wettkämpfe der Sparkassen Challenge in Sachsen und die Mitteldistanz beim Allgäu Triathlon fixed.

 

Wo können wir Euren Weg zur WM verfolgen?

 

Leila: Wir werden auf der Facebookseite von metavirulent (https://www.facebook.com/Metavirulent-292389830890031/?ref=br_rs)

und auf unserem Konablog (https://www.facebook.com/ironman.hawaii.kona.blog/), sowie auf Instagram über unseren Weg, über Veranstaltungen und Aktionen berichten!

 

Vielen Dank Leila und Alex, wir freuen uns, dass wir Euch bei Eurem Projekt und Euren Zielen begleiten dürfen und wünschen Euch für Euer Training und Eure Wettkämpfe alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit!

 


Pflichtangaben

metavirulent® Mischung. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. metavirulent® Mischung enthält 37 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt  oder Apotheker. meta Fackler Arzneimittel GmbH, Philipp-Reis-Str. 3, D-31832 Springe. (01/15)