Fit werden, fit sein und fit bleiben!


Effektive Trainingstipps von Leila und Alex

Wie kann man so richtig fit werden?

Für uns sind tägliche Bewegung, eine abwechslungsreiche Ernährung und gut dosierte Entspannungsphasen ganz wichtige Lebensinhalte. Wer sich bewegt fühlt sich vitaler, leistungsfähiger und gesünder. Deshalb möchten wir jedem ans Herz legen, sich täglich etwas zu bewegen. 

 

Keep it simple! Es muss nicht gleich ein Marathon oder Ironman sein! Es gibt viele Möglichkeiten sich zu bewegen: Die besagten 10.000 Schritte am Tag, eine halbe Stunde Laufen, Schwimmen, eine Runde mit dem Fahrrad drehen, Spazierengehen mit Freunden sind Aktivitäten, die reichen, um fitter zu werden. Langfristig sollte man für sich eine Bewegung suchen, die einem Freude bereitet. Dann bleibt man auch dabei.

Tipps für mehr Fitness im Alltag

  • Treppe statt Aufzug nutzen
  • Mit dem Rad zur Arbeit fahren oder evtl. auch laufen
  • Wenn man im Büro lange sitzt, die Pausen zur Bewegung nutzen
  • Mit Freunden ins Fitnessstudio gehen
  • Abwechslung ins Training bringen 

Fit bleiben

  • Festlegen eines ausgewogenen Trainingsprogrammes
  • Ein bewusst eingelegter Erholungstag gehört zu einem effektiven Training unbedingt dazu
  • Mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag trinken
  • Ziele setzen! Zum Beispiel: Teilnahme am 5 km oder 10 km Lauf, einmal einen Triathlon finishen!

Was sollte man beachten, wenn man mit Sport beginnt?

  • Einmal im Jahr sollte eine sportmedizinische Untersuchung erfolgen und ein Kardiologe aufgesucht werden.
  • Die sportliche Belastung sollte langsam und mit kleinen Schritten begonnen werden.
  • Falls man orthopädische oder gesundheitliche Beschwerden hat, den Arzt aufsuchen und ein paar Tage auf Bewegung/ Training verzichten.

Essen im Alltag

Auch hier leben wir nach dem Prinzip Keep it simple!

  • Möglichst natürliche und unverarbeitete Produkte aus der Region essen
  • Gute Fette und Öle zuführen
  • Bewusst sündigen
  • Als Snack Nüsse essen
  • Selbst und gesund kochen 

Essen im Training

  • Im Training kann man bis zu einer Stunde ohne Essen auskommen
  • Nach einer Stunde sind die Kohlenhydrate im Körper aufgebraucht. Um nicht in ein Loch zu fallen, sollte man leichte Kohlenhydrate zuführen
  • Auf genügend Flüssigkeit im Training achten, evtl. eine Trinkflasche einpacken und mitnehmen

Eines ist ganz wichtig: FREUDE HABEN AM TRAINING! Und wenn es mal zu einem Motivationstief kommt, hilft es, sich mit Freunden zum gemeinsamen Training zu verabreden. Die gegenseitige Motivation bringt einen schnell wieder auf die Sprünge.

 

Happy Training, 

Leila und Alex