metahepat

Injektionslösung



Homöopathisches Arzneimittel

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Chronische Störungen des Leber-Galle-Systems – mit Verdauungsschwäche.

 

Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Oberbauchbeschwerden sowie bei Gallensteinleiden, bei Verschluss der Gallenwege und bei Gelbsucht sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Bei chronischen Verlaufsformen 1–2 ml täglich i.c., s.c., i.m. oder langsam i.v. injizieren. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

metahepat Packshot

Wichtige Informationen zur Einnahme und Anwendung finden Sie in der Packungsbeilage, die wir Ihnen hier zum Download anbieten:

Download
Druckfähige Gebrauchsinformation DIN A4
GI_hepat_AM_0115.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.6 KB


Packungsgrößen und PZN

5 Stk. à 2 ml EUR 7,50 PZN 02296281
50 Stk. à 2 ml EUR 52,49 PZN 02417098
100 Stk. à 2 ml EUR 89,98 PZN 02417106
Anstaltspackung:    
500 Stk. à 2 ml EUR 375,00 PZN 02417141

 

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Preise inkl. 19% MwSt.)


Inhaltsstoffe von metahepat Injektionslösung:

Inhaltsstoff

Deutsche Bezeichnung



Berberis vulgaris

Berberis vulgaris

Sauerdorn, Berberitze



Carduus marianus

Carduus marianus

Mariendistel



Chelidonium

Chelidonium

Schöllkraut



Fel tauri depuratum

Fel tauri depuratum

Gereinigte Rindergalle



Flor de piedra

Flor de piedra

Steinblüte



Phosphorus

Phosphorus

Phosphor



Quassia amara

Quassia amara

Quassiaholz



Stannum metallicum

Stannum metallicum

Zinn



Die Anwendungsgebiete der einzelnen Inhaltsstoffe finden Sie in unserem Wirkstofflexikon!



Pflichtangaben

metahepat Injektionslösung. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Chronische Störungen des Leber-Galle-Systems mit Verdauungsschwäche. Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Oberbauchbeschwerden sowie bei Gallensteinleiden, bei Verschluss der Gallenwege und bei Gelbsucht sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. meta Fackler Arzneimittel GmbH, Philipp-Reis-Str. 3, D-31832 Springe. (01/15)